Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de aha, so ist das...: Eskalation

Samstag, 15. September 2012

Eskalation

Angesichts der aktuellen Proteste im arabischen Raum bin ich ein Stück weit fassungslos. Keine Frage, der ziemlich bescheiden produzierte und über YouTube verbreitete Mohammed-Film ist geschmacklos, wenn nicht dämlich - aber zumindest aus westlicher Sicht keine weitere Überlegung wert. Immerhin hat das Filmchen ein verdrehter Typ in den Staaten produziert und nicht die amerikanische Regierung.
Warum also wurde die US-Botschaft in Bengasi gestürmt und der Botschafter sowie drei weitere Angestellte umgebracht? Was den Vorfall besonders unverständlich macht: es waren in erster Linie die Amerikaner, welche Lybien befreit und die Stadt Bengasi vor der Vernichtung bewahrt haben. Offenbar muss die Rettung von Tausenden von Leben angesichts der Dummheit eines Mannes in den Hintergrund treten. Was für ein Hass muss in diesen Menschen lodern, um zu Tausenden zu gewaltsamen Protesten zusammenzukommen und eine Spur der Verwüstung zu hinterlassen? Die Angriffe haben inzwischen auf weitere Ländern wie Ägypten, Jemen usw übergegriffen.
Gerade die amerikanischen Bürger werden sich zu Recht fragen, warum nun ein ganzes Volk von Teilen der muslimischen Gesellschaft zur Verantwortung gezogen wird. Meiner Einschätzung nach ist auch ein Grossteiler der Amerikaner der Meinung, der Streifen sei dumm, überflüssig und verspotte eine andere Religion in einer Weise, die nicht angebracht ist.
Ich verabscheue solche Akte des Hasses und der Intoleranz zu tiefst. Das spielt den radikalen Kräften im arabischen Raum wie auch in den USA geradezu in die Hände. Menschen muslimischen Glaubens fühlen sich beleidigt und ihrem Glauben bestärkt, dass die ganze westliche/christliche Welt gegen sie ist. Während die religiösen Eiferer und Scharfmacher in den USA - und von denen gibt es reichlich viele - Munition erhalten, um die militärischen Einsätze in der Region zu rechtfertigen und weitere Eingriffe für wichtig und nötig zu erklären. Wo das nur alles hinführen mag?
Glaube und Religion können eine wunderbare Kraft sein, um Menschen durch das Leben zu helfen und sie zu stärken. Leider sind sie aber auch immer wieder die Ursache für Hass und Vernichtung. Jeder glaubt die allein selig machende Wahrheit zu kennen und sie bei Bedarf mit Gewalt durchsetzen zu müssen. Und es soll mir jetzt keiner auf die Muslime zeigen. Die Christen haben endlose Feldzüge gegen die muslimischen "Ungläubigen" geführt und alles daran gesetzt, diese zu vernichten.
Wie viel schöner wäre unsere Welt, wären unsere Taten von Toleranz und Respekt geleitet. Es ist zu befürchten, dass dies Wunschdenken bleibt.

Kommentare:

  1. Aha... Tja so ist das ;) ...
    Super Blog, les mich schon seit wochen durch deine beiträgen ! sehr interesante dinge....

    Mach weiter so
    Gruß tomy

    AntwortenLöschen
  2. Danke, freut mich dass es dir gefällt.

    AntwortenLöschen