Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de aha, so ist das...: Desinformation unter dem Deckmantel von Journalismus

Samstag, 30. Oktober 2010

Desinformation unter dem Deckmantel von Journalismus

Wer sich für das Geschehen in den USA interessiert, hat unweigerlich mitbekommen, dass spätestens seit dem Amtsantritt von Präsident Obama auch die wildesten Verschwörungstheorien Platz gefunden. Mal ist Obama gar kein Amerikaner, mal Muslim, dann wahlweise Kommunist oder Sozialist. Im Zusammenhang mit seiner Plänen zur Krankenversicherung für alle Amerikaner - für uns Schweizer ohnehin eine Selbstverständlichkeit - versteigern sich skrupellose Exponenten zu haarsträubenden Behauptungen wie zum Beispiel, man werde nach der Annahme ältere Menschen einfach sterben lassen.
Was mich wirklich wütend macht, ist nicht die Tatsache, dass solche Dumpfbacken und Schaumschläger Gehör finden und sich nun in sogenannten Tea Parties organisieren und über Washington und ihren Präsidenten lästern - denken darf man ja bekanntlich auch in den USA und die Redefreiheit ist ein hohes Gut. Was ich jedoch gar nicht vestehen kann, ist auf welche unverschämte Art und Weise sich der TV-Sender Fox (Besitzer ist der Medienmogul Rupert Murdoch) an diesen Machenschaften nicht nur beteiligt, sondern sie auch noch gezielt forciert und vorantreibt. Allen voran Moderator Glen Beck, der sich ganz offenkundig nicht um minimale journalistische Standards schert und sein verqueres Gedankengut ungehindert verbreiten darf. Wenn man ihm als Durchschnitts-Schweizer zuhört, schwankt man ja höchstens zwischen Belustigung und Ärger, so absurd sind machen Aussagen, selbst wenn man nicht im Detail Bescheid weiss.
Quelle: Reuters

Das wirklich Gefährliche an der Sache ist, dass die gezielte Meinungsmache gegen Obama und seine Regierung in unzähligen Köpfen verfängt und die Leute anfangen, auch den übelsten Stuss widerspruchslos als Fakt anzuerkennen - Glen Beck und andere Hardliner haben es ja gesagt. Es gibt verschiedenste Beispiele, unter anderem auf Youtube, die darlegen, dass manche Amerikaner so fanatisch der Fox-Meinungsmache und den ultrakonservativen Radiomoderatoren glauben, dass sie selbst beim Vorliegen von unwiderlegbaren Fakten deren Anerkennung nicht mal in Betracht ziehen und sich vollständig verweigern. Übrigens: die Einschaltquoten von Fox sind im letzten Jahr um 60 Prozent in die Höhe geschnellt...
Zum Schluss noch ein mit scharfer Ironie gespickter Blick auf das Thema "Health Care" von TYT. Have fun - and God bless America...

Keine Kommentare:

Kommentar posten