Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de aha, so ist das...: Ewiggestrige

Mittwoch, 3. November 2010

Ewiggestrige

Über HarmoS kann man ja vielleicht noch geteilter Meinung sein (ich bin klar dafür, auch wenn's im Kanton Luzern abgelehnt wurde). Dass nun aber die SVP auch den von der Erziehungsdirektorenkonferenz (was für ein Monsterwort) ausgearbeiteten Vorschlag "Lehrplan 21" torpediert, mutet schon absonderlich an. Immerhin geht es in dem Plan um vermeintliche Selbstverständlichkeiten wie einheitliche Ziele und Schulmittel. Eine hilfreiche Sache, wenn man in einen anderen Kanton zieht und schulpflichtige Kinder hat.
Die SVP aber sieht in der EDK aber offenbar den Leibhaftigen und warnt vor einem "Bildungsvogt". Den Kantonen soll bloss nichts vorgeschrieben werden. Es sei denn, es seien natürlich die Vorschläge der SVP.
So wird unter anderem verlangt, dass Fremdsprachen-Unterricht erst in der Oberstufe erfolgt. Obwohl unumstritten ist, dass das Erlernen einer Sprache Kindern leichter fällt, je jünger sie sind. Französisch und Englisch sollen gar nur die besten Schüler lernen müssen, für Niveau B reicht eine Sprache und für die schwächste Stufe soll es freiwillig sein. Fremdsprachen sind zwar in einer Grosszahl von Berufsbildern matchentscheidend, aber lassen wir das doch mal eine Option sein - nun ja.
Das übergreifende Fach "Mensch und Umwelt" wird von der SVP gar völlig abgelehnt. Schliesslich gebe es dafür das frühere Fach Physik nicht mehr, kritisiert ein Thurgauer Lehrer. Und ich habe immer gedacht, es sei ein sinnvoller Ansatz, dass in M+U nicht nur Stoff gebüffelt, sondern auch Zusammenhänge aufgezeigt werden. Ein Faktor, der in einer immer schnelleren und globalisierten Welt sicherlich eine gewisse Wichtigkeit haben könnte.
Zwischen Schmunzeln und Augenrollen schwankt, wer sich noch mehr aus dem SVP-Katalog zu Gemüte führt. Mehr Schweizer Geschichte ist ok, aber bitte nicht in Form "linker Geschichtsschreibung". Und Themen wie Homosexualität haben in der Schule bitteschön ohnehin nichts verloren. Die globale Erwärmung sollte nach Ansicht der SVP im künftigen Lehrplan unter dem Titel "Klimakatastrophe oder Klimlalüge?" laufen. Ach ja, und ganz wichtig: die Schnürlischrift darf nicht sterben...

Keine Kommentare:

Kommentar posten